Bordnachricht vom 06.05.2015

Moin Moin,

Hier eine kurze Zusammenfassung der Werftzeit in Kiel.

Die Vorbereitungen für die Saison laufen nach wie vor auf Hochtouren. Selbst nach der Osterwerftzeit bleibt immer noch viel zu erledigen, bevor wir das erste Mal Gäste an Bord bekommen. Von Eckernförde aus  sind wir mit einer kleinen Gruppe aus fleißigen Helfern zu unserem ersten kleinen Törn dieses Jahr gestartet. Das war sozusagen die Generalprobe, ob alle Segel richtig angeschlagen wurden und ob die technische Ausrüstung funktionstüchtig ist. In der Werft in Kiel angekommen lagen wir 3 Tage am Steg und konnten so das Deck ölen. Am Mittwoch den 22. April wurde die Platessa dann an Land gezogen. Es wurden ca. 10 Meter Planken im Unterwasserschiff ausgetauscht, sowie das komplette Unterwasserschiff auf Dichtigkeit geprüft und kalfatert. Die Außenhaut erstrahlt nun wieder in rotem Glanz und die übrig gebliebenen Malerarbeiten an Deck wurden erledigt. Nun werden noch die letzten Nähte mit Teer vergossen und das Unterwasserschiff bekommt einen neuen Antifouling-Anstrich. Voraussichtlich geht die Platessa am Donnerstagnachmittag oder spätestens am Freitagmorgen wieder zu Wasser.

Im Laufe des Wochenendes wollen wir die Platessa wieder zurück nach Eckernförde bringen. Dies soll je nach Wetterlage am Samstag oder am Sonntag geschehen. Ebenfalls Wetter abhängig ist, ob wir segeln können oder die ganze Strecke mit der Maschine fahren müssen. Wer Lust und Zeit hat mit zu fahren, kann sich bei mir unter Tel: 0173/8920947 melden, oder schreibt mir eine E-Mail an: jakob.stierbach@platessa.de .

Solange die Platessa noch an Land liegt lauschen wir den Schlägen der Kalfathammer und genießen den Geruch nach frischem Wurzelteer.

Liebe Grüße aus der Rathje-Werft in Kiel

Ewald und Jakob